ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Die Reinigung der Fahrzeuge in der Autowaschstraße der Fa.MB Projekt GmbH + Co KG, Nürnberg erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen und unter Zugrundelegung der nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

1. Der Waschanlagenunternehmer gewährleistet eine dem Stand der Waschanlagentechnik entsprechende Reinigung der Fahrzeuge. Der Benutzer hat etwaige Ansprüche auf Nachbesserung wegen unzureichender Reinigung unverzüglich nach Verlassen der Waschstraße geltend zu machen.
2. Die Benutzerhinweise / Bedienungshinweise / Einfahrtshinweise sowie etwaige Anweisungen des Betreibers oder Personals sind zu beachten.
3. Das Personal der Waschstraße kann alle Fahrzeuge zurückweisen, bei denen aufgrund besonderer, für das Personal augenscheinlicher Umstände die Benutzung der Waschstraße zu einer Beschädigung führen könnte.
4. Der Benutzer der Waschanlage ist verpflichtet, das Personal rechtzeitig vor dem Waschen auf alle ihm bekannten Umstände aufmerksam zu machen, die zu einer Beschädigung des Fahrzeugs, der nachfolgenden Fahrzeuge oder der Waschanlage führen könnten. Hierzu zählen besonders Fahrzeuge mit Vorschäden.
5. Der Waschanlagenunternehmer haftet dem Benutzer auf Ersatz etwaiger Schäden, soweit diese auf Umständenberuhen, die er durch Anwendung der erforderlichen Sorgfalt hätte abwenden können.
6. Bei Eintritt eines Schadens durch den Waschvorgang in der Waschanlage haftet der Waschanlagenunternehmer für den unmittelbaren Schaden. Folgeschäden werden nicht ersetzt, es sei denn, dass den Waschanlagenunternehmer eine Haftung aus grobem Verschulden trifft.
7. Die Haftung des Anlagenbetreibers entfällt insbesondere dann, wenn ein Schaden durch die nicht ordnungsgemäß befestigten Fahrzeugteile, die nicht zur Serienausstattung des Fahrzeuges gehören (z.B. Zierleisten, Spiegel, Antennen, Spoiler, Scheinwerfer-Wischanlage, o.ä.), verursacht worden ist, außer den Waschanlagenbetreiber oder sein Personal trifft grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz oder generell die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
8. Ausgeschlossen ist die Haftung auch für Schäden, die durch Nichtbeachtung deutlich angebrachter, unmissverständlicher Einfahrt- und Benutzungsanweisungen verursacht wurden, es sei denn, dass den Waschanla- genunternehmer eine Haftung aus grobem Verschulden trifft. Wir übernehmen keine Haftung für Personen oder Sachschäden, die bei der Benutzung der Anlage entstehen. Beschädigungen an Gebäude, Anlagen, und Geräten sind unverzüglich und unaufgefordert zu melden. Behebungskosten gehen zu Lasten des Benutzers.
9. Von der Haftung ausgeschlossen sind:
• Reifen und Felgen mit einer Breite von mehr als 35 cm (lt. Bild)
• Reifen und Felgen mit einer Höhe von weniger als 6,0 cm (lt. Bild)
• Felgen mit überstehendem Felgenrand (Felge breiter als Reifen)
• Fahrzeuge mit Spurenverbreiterungen
• Fahrzeuge mit nicht werksmäßig angebrachten, nachgerüsteten Fahrzeugteilen
• Von Fahrzeugsensoren ausgelöste Schäden
• Oldtimer mit einem Alter über 20 Jahre
• auf Schäden an eloxierten oder verchromten Teilen (z.b. auch Felgen, etc.)
Falls diese Haftungsausschlüsse nicht beachtet werden, erfolgt die Autowäsche ausschließlich auf eigene Gefahr.
10. Keine Haftung bei Schäden an abstehenden Teilen.
11. Der Kunde / Fahrzeugführer hat Ersatzansprüche wegen offensichtlicher Schäden dem Anlagenbetreiber oder dem Anlagenpersonal noch vor Verlassen des Betriebsgrundstückes mitzuteilen.
12. Sollte eine Klausel dieser AGB oder ein Teil davon unwirksam sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

Stand 10/ 2012
Inhaber: Fa. MB Projekt GmbH + Co KG, Nürnberg

______________________________________________________________________________________________________________________________________

EINFAHRTSHINWEISE

– Schrittempo fahren
– Antennen entfernen oder einschieben
– Dachträger abnehmen
– Fenster und Schiebedach schließen
– Wischer und Regensensor aus
– Tankdeckel verriegeln
– Waschprogramme für Cabrioverdecke geeignet
– Verdecke geeignet

Keine Haftung für:

– Dachantennen, Antennenfüße
– verwitterte oder beschädigte Lackoberflächen
– Radfelgen, die über Reifen hinausragen
– Chrom- und polierte Felgen
– Scheinwerferwischanlagen
– weitabstehende Außenspiegel
– nicht serienmäßig angebrachte Anbauteile, Aufbauten und Zubehör
– vorbeschädigte Fahrzeugteile

Bei Nichtbeachtung erfolgt die Nutzung auf eigene Gefahr.
Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

______________________________________________________________________________________________________________________________________

WASCHKARTENBEDINGUNGEN FÜR PRIVATKUNDEN

Die MB Projekt GmbH & Co KG mit Sitz in Nürnberg stellt ihren Kunden auf Wunsch eine Waschkarte zur Verfügung. Die Verwendung der Waschkarte hat für den Kunden mehrere, im folgenden geregelte Vorteile:

1. Ausgabe der Karte
Die Karte wird kostenfrei abgegeben und verbleibt im Eigentum der MB Projekt GmbH & Co KG. Dem Kunden steht es frei, sich namentlich zu registrieren oder dies zu unterlassen. Für die Nutzung verschiedener Angebote ist die Registrierung jedoch erforderlich.
2. Vorteile ohne namentliche Registrierung
Die Karte kann als Guthabenkarte mit Geldbeträgen (Aufladebonus) aufgeladen werden. Die Aufladung kann bar oder unbar erfolgen. Ab einem Ladebetrag von 20,00 € erhält der Kunde einen zusätzlichen Geldbetrag nach der jeweils gültigen Bonusstaffel auf sein Kartenguthaben aufgebucht. Das Guthaben kann an der SB-Innenreinigungsanlage (Staubsauger) sowie an der Waschstraße verwendet werden. Einschränkungen: Die Aufladung von Gutscheinen erfolgt ohne Gewährung eines zusätzlichen Aufladebonus. Die Barauszahlung von Guthaben ist nicht möglich.
3. Vorteile mit namentlicher Registrierung
a) Geburtstagswäsche: Wird von einem namentlich registrierten Kunden an seinem Geburtstag oder einem Kalendertag (ausgeschlossen Feiertage) vor oder nach seinem Geburtstag eine Wäsche gebucht, so erfolgt diese kostenfrei, gemäß Kassensoftwareprogrammierung. Voraussetzung dafür ist, dass mindestens 1x im Jahr ein Waschprogramm regulär zum jeweils gültigen Preis bezogen wurde. Extras sind ausgenommen. Die Geburtstagswäsche kann nur bei Vorlage der Waschkarte an der Kasse erfolgen. Nicht anwendbar bei Firmenantrag.
b) Kartenersatz bei Verlust: Ein namentlich registrierter Kunde kann bei Verlust oder Beschädigung seiner Waschkarte kostenlosen Ersatz erhalten. Ein even­tuelles Guthaben wird auf die neue Karte übertragen.
Wir übernehmen keine Haftung für eingezahlte Beträge bei mißbräuchlicher Verwendung im Falle eines Kartenverlustes bis zum Eingang einer schriftlichen Verlustanzeige. Die Barauszahlung von Guthaben ist nicht möglich.
c) Automatische Aufladung: Ein namentlich registrierter Kunde kann beantragen, dass bei Unterschreiten eines bestimmten Guthabenbetrages die Aufladung automatisch durch Bankeinzug erfolgt. Der Karteninhaber verpflichtet sich, Änderungen des Namens, der Anschrift oder der Bankverbindung für das Banklastschriftverfahren unverzüglich schriftlich anzuzeigen. Der Karteninhaber ist verpflichtet, unverzüglich jede Änderung seines Girokontos anzuzeigen und für ein neues Girokonto vor der nächsten Benutzung der Karte eine Einzugsermächtigung bzw. ein SEPA-Mandat zu erteilen. Sofern eine Lastschrift aufgrund einer fehlenden aktuellen Kontoverbindung nicht einzuziehen ist, ist der Karteninhaber zum Ersatz des hieraus entstehenden Schadens, insbesondere entstandener Bankgebühren, verpflichtet.
4. Sondervereinbarungen / Zusätzliche Optionen
a) Firmenkreditkonto: Firmenkunden können für einen Fuhrpark von mindestens 5 Fahrzeugen die Führung eines Kreditkontos beantragen. Die MB Projekt GmbH & Co KG stellt je Fahrzeug eine personalisierte Business-Waschkarte aus und belastet monatlich das Konto des Kunden per Lastschrift mit den in Anspruch genommenen Leistungen. Der Mindestumsatz bei  Kreditkonten beträgt 100,00 € pro Monat inkl. USt.
b) Großkundenrabatte: Ab einem Jahresumsatz von 10.000.- € können abweichende Rabattstaffeln vereinbart werden. Diese sind gültig, solange die verein­barten Voraussetzungen gegeben sind.
5. Kündigung
Der Kunde kann seine Waschkarte zu jedem beliebigen Zeitpunkt zurückgeben und die Löschung seiner Daten verlangen. Bei der Kündigung werden Guthaben nicht erstattet. Bei der Kündigung sind Forderungen der MB Projekt GmbH & Co KG sofort zur Zahlung fällig.
6. Preise
Es gelten die jeweils an der Waschstrasse veröffentlichten Preise.
7. Kartenentzug durch die MB Projekt GmbH & Co KG
Verwendet der Kunde seine Waschkarte in einer Weise, die zu einer nicht durch diese Bedingungen gestatteten Vorteilsnahme dienen, so ist die MB Projekt GmbH & Co KG berechtigt, die Karte zu sperren und einzuziehen. Eventuelle Guthaben werden nicht erstattet. Die MB Projekt GmbH & Co KG behält sich weitergehende Schadenersatzforderungen ausdrücklich vor. Verhält sich der Kunde auf eine Weise, die die MB Projekt GmbH & Co KG dazu berechtigt ein Hausverbot auszusprechen, so ist die MB Projekt GmbH & Co KG berechtigt, die Waschkarte zu sperren. Die MB Projekt GmbH & Co KG behält sich weitergehende Schadenersatzforderungen ausdrücklich vor. Zu Unrecht in Anspruch genommene Vorteile aus der Waschkarte werden herausverlangt, Schadenersatz wird geltend gemacht.
8. Nichteinlösung von Lastschriften
Wird bei einem Kundenkreditkonto oder einer Vereinbarung zur automatischen Aufladung eine Lastschrift nicht eingelöst, so werden  die betroffenen Waschkarten gesperrt. Wurden von der MB Projekt GmbH & Co KG bereits Leistungen im Vertrauen auf die Einlösung der Lastschrift erbracht, so sind diese mit sofortiger Wirkung und in der Höhe fällig, die vom Kunden ohne die Gültigkeit der Sondervereinbarung zu leisten gewesen wäre. Zusätzlich werden 3,00 € Rücklastschriftgebühr und 5,00 € Mahngebühr erhoben.
9. Betriebsunterbrechung
Bei kurzfristigem Ausfall der Waschanlage, der SB-Innenreinungsanlage oder Teilen des Betriebes entsteht dem Kunden kein An­­spruch gegenüber der MB Projekt GmbH & Co KG auf Rückerstattung geleisteter Beträge. Dies gilt auch, wenn der Ausfall durch Umbaumaßnahmen oder durch Wartung erfolgt. Dies gilt nicht, wenn die MB Projekt GmbH & Co KG vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.
10. Änderung dieser Bedingungen
Die mit der Waschkarte verbundenen Leistungen und die „Allgemeine Bedingungen zur Waschkarte der MB Projekt GmbH & Co KG“ können jederzeit erweitert oder verändert werden. Die jeweils gültigen „Allgemeine Bedingungen zur Vorteilskarte der MB Projekt GmbH & Co KG“ sowie der aktuelle Leistungsumfang können unter www.supol-superwash.de eingesehen werden.
11. Sonstiges
Änderungen der Anschrift, des Namens oder der Bankverbindung sind unverzüglich schriftlich anzugeben. Mit der Speicherung meiner diesbezüglichen und sonstigen personenbezogenen Daten zum Zwecke und im Rahmen der Geschäftsverbindung bin ich einverstanden.
12. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Bedingungen als lückenhaft erweisen.

Stand 02/2018

WASCHKARTENBEDINGUNGEN FÜR FIRMENKUNDEN

Die MB Projekt GmbH & Co. KG mit Sitz in Nürnberg stellt Firmenkunden auf Wunsch eine oder mehrere Waschkarte/n zur Verfügung.

1. Ausgabe der Karte

Die Karte wird kostenfrei überlassen und verbleibt im Eigentum der MB Projekt GmbH & Co. KG. Es können mehrere Business-Waschkarten auf ein Firmenkonto ausgegeben werden.
2. Registrierung
Für die Nutzung der Firmenkundenangebote ist eine ordnungsgemäße Registrierung im Kassensystem der MB Projekt GmbH & Co. KG erforderlich. Voraussetzung ist die Angabe einer vollständigen Anschrift, eines Ansprechpartner mit Kontaktinformationen sowie der Nachweis einer Gewerbeanmeldung oder eines Handelsregisterauszuges einer bestehenden Firma. Für jede beantragte Business-Waschkarte muss ein Namen oder ein Kfz-Kennzeichen angegeben werden.
3. Benutzung
Das Angebot für registrierte Firmenkunden bezieht sich ausschließlich auf die Autowäsche. Hinweis: Die Nutzung der SB-Innenreinigungsanlage (Staubsauger, Mattenreinger, SB-Pflegeautomat) ist nur gegen Barzahlung direkt am Münzautomat des SB-Terminal möglich.
4. Kartenersatz bei Verlust
Ein namentlich registrierter Kunde kann bei Verlust oder Beschädigung seiner Waschkarte kostenlosen Ersatz erhalten. Wir übernehmen keine Haftung bei missbräuchlicher Verwendung im Falle eines Kartenverlustes bis zum Eingang einer schriftlichen Verlustanzeige.
5. Zahlung
Firmenkunden können die Führung eines Firmenkontos mit monatlicher Rechnungsstellung durch MB Projekt GmbH & Co. KG beantragen. Die Zahlung erfolgt per monatlicher Überweisung oder im Sepa-Lastschriftverfahren. Die Monatsrechnung enthält eine Aufstellung nach Fahrzeug und bezogenen Leistungen, sowie auf Wunsch, das Waschdatum.
6. Kündigung
Der Kunde kann seine Waschkarte/n zu jedem beliebigen Zeitpunkt zurückgeben und die Löschung seiner Daten verlangen. Bei der Kündigung sind Forderungen der MB Projekt GmbH & Co. KG sofort zur Zahlung fällig.
7. Preise
Es gelten die jeweils an der Waschstrasse veröffentlichten Preise.
8. Kartenentzug durch die MB Projekt GmbH & Co. KG
Verwendet der Kunde seine Waschkarte in einer Weise, die zu einer nicht durch diese Bedingungen gestatteten Vorteilsnahme dienen, so ist die MB Projekt GmbH & Co. KG berechtigt, die Karte zu sperren und einzuziehen. Die MB Projekt GmbH & Co. KG behält sich weitergehende Schadenersatzforderungen ausdrücklich vor.
9. Nichteinlösung von Lastschriften
Wird bei einem Firmenkreditkonto eine Lastschrift nicht eingelöst oder unberechtigt widerrufen, so wird/werden die betroffene/n Waschkarte/n gesperrt. Wurden von der MB Projekt GmbH & Co. KG bereits Leistungen im Vertrauen auf die Einlösung der Lastschrift erbracht, so sind diese mit sofortiger Wirkung und in der Höhe fällig, die vom Kunden ohne die Gültigkeit der Sondervereinbarung zu leisten gewesen wäre. Zusätzlich werden 10,00 € Rücklastschriftgebühr und 5,00 € Mahngebühr erhoben.
10. Betriebsunterbrechung
Bei kurzfristigem Ausfall der Waschanlage, der SB-Innenreinungsanlage oder Teilen des Betriebes entsteht dem Kunden kein Anspruch gegenüber der MB Projekt GmbH & Co. KG auf Rückerstattung geleisteter Beträge. Dies gilt auch, wenn der Ausfall durch Umbaumaßnahmen oder durch Wartung erfolgt. Dies gilt nicht, wenn die MB GmbH & Co. KG vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt hat.
11. Änderung dieser Bedingungen
Die mit der Waschkarte verbundenen Leistungen und die „Allgemeine Bedingungen zur WASCHKARTE FÜR FIRMENKUNDEN der MB Projekt GmbH & Co. KG“  können jederzeit verändert werden. Die jeweils gültigen „Allgemeine Bedingungen zur WASCHKARTE FÜR FIRMENKUNDEN der MB Projekt GmbH & Co. KG“ können unter www.supol-superwash.de eingesehen werden.
12. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Bestimmungen im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkung der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommt, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich die Bedingungen als lückenhaft erweisen.

Stand 01/2014